leercontainer

leercontainer

 

 
Schriftgröße:
normale Schrift einschalten
große Schrift einschalten
sehr große Schrift einschalten
 
 
 

Aktuelles

 

 

Start der fünften Bewerbungsrunde in der LAG Barnim
   
     

Der Vorstand der LAG Barnim hat die fünfte Bewerbungsrunde für geplante LEADER-Maßnahmen eröffnet.

 

Bis zum Stichtag 30.11.2017 sind alle Vorhaben bei der LAG einzureichen, die von den Vorhabenträgern in der Zeit ab dem 01.02. bis zum 30.06.2018 beim LELF in Prenzlau beantragt werden sollen. Als Budget für diesen Zeitraum wurden 400.000 € festgelegt.

 

Folgende Unterlagen müssen die zukünftigen Vorhabenträger bis zum 30.11.2017 bei der LAG einreichen:

  • Vollständiger Projektaufnahmebogen – online abrufbar unter www.leader-barnim.de
  • Ausführliche Projektbeschreibung mit genauer Kostenermittlung
  • Nachweis der Eigenmittel
  • Nachweis der notwendigen Genehmigungen (z.B. Baugenehmigung, Zustimmung der Kommune)
  • Nachweis des Eigentums bzw. Nutzungsrechtes

 

Nach Abschluss der Bewertung der eingereichten Vorhaben durch das Regionalmanagement und den Vorstand anhand der Projektauswahlkriterien, die in der Regionalen Entwicklungsstrategie nachzulesen sind, erfolgt die Votierung der Vorhaben und deren Aufnahme in eine Rangfolgeliste, die nach Abschluss des Auswahlverfahrens der Bewilligungsbehörde (LELF) zugeht. Die darin enthaltenen Projekte können dann durch die Vorhabenträger beantragt werden. Vorhaben, die nicht in die Rangfolgeliste aufgenommen werden, können weiter qualifiziert und zu einem folgenden Stichtag erneut eingereicht werden.

 

Für Rückfragen stehen Frau Schubert und Herr Jeran vom Regionalmanagement der LAG Barnim zur Verfügung.

   
_____________________________________________________________________________________________________
12 Vorhaben aus vierter Bewerbungsrunde votiert
 

Dokumentdownloadvotierte Projekte 28.04.2017

[PDF, 77 KB]

Der LAG Barnim e.V. hat in seiner Vorstandssitzung am 19.06.2017 über die zum vierten Ordnungstermin, dem 28.04.2017, zur Förderung aus dem ELER eingereichten Projekte beraten. Von den 11 der LAG zum Termin vorliegenden Vorhaben konnten alle in die Rangfolgeliste aufgenommen werden. Alle 11 Vorhaben erhielten ein positives Votum des LAG - Vorstandes. Das für diesen Stichtag zur Verfügung gestellte Budget in Höhe von 1 Mio. € reichte ganz knapp dafür aus.

 

Ein votiertes Vorhaben aus dieser Bewerbungsrunde wird die Förderung aus dem ländlichen Wegebau in Anspruch nehmen und wirkt sich damit nicht auf das Budget der LAG aus.

 

Die Träger, deren Vorhaben ein positives Votum erhalten haben, können ab 01.07.2017 bis spätestens 30.11.2017 beim Landesamt für ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung, Grabowstraße 33, 17291 Prenzlau den Antrag auf Förderung des Vorhabens einreichen.

 

Die Vorhaben, welche ein positives Votum erhalten haben, sind im nebenstehenden Dokument ersichtlich.

 

Der nächste Stichtag wird Ende 2017 sein. Er wird rechtzeitig kommuniziert werden.

 

 

 ______________________________________________________________________________________________________

 

10 Jahre LAG Barnim e.V. in 2017

 

   

Am 19. April diesen Jahres jährte sich die Gründung des LAG Barnim e.V. zum zehnten Mal.

Aus diesem Grund fand am Nachmittag des 22. Juni im Gartensaal des Schlosses Lanke eine kleine Festveranstaltung statt.

Herzlichen Dank an alle, die gekommen sind, um der LAG zu gratulieren und miteinander einen angenehmen Nachmittag verlebt haben.

   

 ______________________________________________________________________________________________________

 

   
Start der vierten Bewerbungsrunde in der LAG Barnim

 

   

Der Vorstand der LAG Barnim hat die vierte Bewerbungsrunde für geplante LEADER-Maßnahmen eröffnet.

 

Bis zum Stichtag 28.04.2017 sind alle Vorhaben bei der LAG einzureichen, die von den Vorhabenträgern in der Zeit ab dem 01.07. bis zum 30.11.2017 beim LELF in Prenzlau beantragt werden sollen. Als Budget für diesen Zeitraum wurden 1 Mio. € festgelegt.

 

Folgende Unterlagen müssen die zukünftigen Vorhabenträger bis zum 28.04.2017 bei der LAG einreichen:

  • Vollständiger Projektaufnahmebogen – online abrufbar unter www.leader-barnim.de
  • Ausführliche Projektbeschreibung mit genauer Kostenermittlung
  • Nachweis der Eigenmittel
  • Nachweis der notwendigen Genehmigungen (z.B. Baugenehmigung, Zustimmung der Kommune)
  • Nachweis des Eigentums bzw. Nutzungsrechtes

 

Nach Abschluss der Bewertung der eingereichten Vorhaben durch das Regionalmanagement und den Vorstand anhand der Projektauswahlkriterien, die in der Regionalen Entwicklungsstrategie nachzulesen sind, erfolgt die Votierung der Vorhaben und deren Aufnahme in eine Rangfolgeliste, die nach Abschluss des Auswahlverfahrens der Bewilligungsbehörde (LELF) zugeht. Die darin enthaltenen Projekte können dann durch die Vorhabenträger beantragt werden. Vorhaben, die nicht in die Rangfolgeliste aufgenommen werden, können weiter qualifiziert und zu einem folgenden Stichtag erneut eingereicht werden.

 

Für Rückfragen stehen Frau Schubert und Herr Jeran vom Regionalmanagement der LAG Barnim zur Verfügung.

   

 ______________________________________________________________________________________________________

 

18 Vorhaben aus dritter Bewerbungsrunde votiert
  Dokumentdownloadvotierte Projekte 31.10.2016
[PDF, 81KB]

Der LAG Barnim e.V. hat in seiner Vorstandssitzung am 30.11.2016 über die zum Stichtag 31.10.2016 zur Förderung aus dem ELER eingereichten Projekte beraten.  Von den 18 der LAG zum Termin vorliegenden Vorhaben konnten alle in die Rangfolgeliste aufgenommen werden. Alle 18 Vorhaben erhielten ein positives Votum des LAG - Vorstandes. Das für diesen Stichtag zur Verfügung gestellte Budget in Höhe von 2,75 Mio. € reichte dafür aus.

 

Die Träger, deren Vorhaben ein positives Votum erhalten haben, können ab 01.01.2017 bis spätestens 30.06.2017 beim Landesamt für ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung, Grabowstraße 33, 17291 Prenzlau den Antrag auf Förderung des Vorhabens einreichen.

 

Die Vorhaben, welche ein positives Votum erhalten haben, sind im nebenstehenden Dokument ersichtlich.

 

Der nächste Stichtag wird voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2017 sein. Er wird rechtzeitig kommuniziert werden.

   

 

Start der dritten Bewerbungsrunde in der LAG Barnim

 

   

Der Vorstand der LAG Barnim hat die dritte Bewerbungsrunde für geplante LEADER-Maßnahmen eröffnet.

 

Bis zum Stichtag 31.10.2016 sind alle Vorhaben bei der LAG einzureichen, die von den Vorhabenträgern in der Zeit bis zum 30.06.2017 beim LELF in Prenzlau beantragt werden sollen. Als Budget für diesen Zeitraum wurden 2,75 Mio. € festgelegt.

 

Bis zum Stichtag müssen die zukünftigen Vorhabenträger bei der LAG folgende Unterlagen einreichen:

  • Vollständiger Projektaufnahmebogen – online abrufbar unter www.leader-barnim.de
  • Ausführliche Projektbeschreibung
  • Nachweis der Eigenmittel
  • Nachweis der notwendigen Genehmigungen (z.B. Baugenehmigung, Zustimmung der Kommune)
  • Nachweis des Eigentums bzw. Nutzungsrechtes

 

Nach Abschluss der Bewertung der eingereichten Vorhaben durch das Regionalmanagement und den Vorstand anhand der Projektauswahlkriterien, die in der Regionalen Entwicklungsstrategie nachzulesen sind, erfolgt die Votierung der Vorhaben und deren Aufnahme in einer Rangfolgeliste, die nach Abschluss des Auswahlverfahrens der Bewilligungsbehörde (LELF) zugeht. Die darin enthaltenen Projekte können dann durch die Vorhabenträger beantragt werden. Vorhaben, die nicht in die Rangfolgeliste aufgenommen werden, können weiter qualifiziert und zu einem folgenden Stichtag erneut eingereicht werden.

 

Für Rückfragen stehen Frau Schubert und Herr Jeran vom Regionalmanagement der LAG Barnim zur Verfügung.

   

 

Mitgliederversammlung 2016

 

   

Die Mitgliederversammlung 2016 fand am 19.10.2016 im Adlersaal Werneuchen statt. Satzungsgemäß erfolgte die Neuwahl des Vorstandes. Folgende Institutionen wurden in den Vorstand gewählt:

- Bauernverband Barnim e.V. - Vorsitzender des Vorstandes

- WITO Barnim GmbH - stellvertretender Vorsitzender

- Amt Biesenthal Barnim - stellvertretender Vorsitzender

- Landkreis Barnim - Kassenwart

- Förderverein Naturpark Barnim e.V.

- Geopark Eiszeitland am Oderrand e.V.

- Regionalpark Barnimer Feldmark e.V.

- tanmed GmbH

 

 


43 Vorhaben aus zweiter Bewerbungsrunde votiert

 

  Dokumentdownloadvotierte Projekte 16.03.2016
[PDF, 87KB]

Der LAG Barnim e.V. hat in seiner Vorstandssitzung am 16.03.2016 über alle zum Stichtag 29.02.2016 zur Förderung aus dem ELER eingereichten Projekte beraten.  Von den 57 der LAG zum Termin vorliegenden Vorhaben konnten 48 in die Rangfolgeliste aufgenommen werden. 43 Vorhaben erhielten ein positives Votum des LAG - Vorstandes. Das für diesen Stichtag zur Verfügung gestellte Budget in Höhe von 7 Mio. € reichte leider nicht für alle aus. Fünf Vorhaben konnten daher nicht mehr berücksichtigt werden.

 

Die Träger, deren Vorhaben ein positives Votum erhalten haben, können ab 01.04.2016 beim Landesamt für ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung, Grabowstraße 33, 17291 Prenzlau den Antrag auf Förderung des Vorhabens einreichen.

 

Die verbleibenden 9 Vorhaben können von ihren Trägern weiter qualifiziert und zum nächsten Stichtag, der noch bekanntgegeben wird, erneut eingereicht werden. Dieser Stichtag gilt dann auch  für alle neuen Projektideen in Trägerschaft von Kommunen, Vereinen, Privatpersonen oder Unternehmen. 

 

Die Vorhaben, welche ein positives Votum erhalten haben, sind im nebenstehenden Dokument ersichtlich.

   

 

Start der zweiten Bewerbungsrunde in der LAG Barnim

 

   

Der Vorstand der LAG Barnim hat die zweite Bewerbungsrunde für geplante LEADER-Maßnahmen eröffnet.

 

Bis zum Stichtag 29.02.2016 sind alle Vorhaben bei der LAG einzureichen, die von den Vorhabenträgern in der Zeit bis zum 31.12.2016 beim LELF in Prenzlau beantragt werden sollen. Als Budget für diesen Zeitraum wurden 7 Mio. € festgelegt.

 

Bis zum Stichtag müssen die zukünftigen Vorhabenträger bei der LAG folgende Unterlagen einreichen:

  • Vollständiger Projektaufnahmebogen – online abrufbar unter www.leader-barnim.de
  • Ausführliche Projektbeschreibung
  • Nachweis der Eigenmittel
  • Nachweis der notwendigen Genehmigungen (z.B. Baugenehmigung, Zustimmung der Kommune)
  • Nachweis des Eigentums bzw. Nutzungsrechtes

 

Nach Abschluss der Bewertung der eingereichten Vorhaben durch das Regionalmanagement und den Vorstand anhand der Projektauswahlkriterien, die in der Regionalen Entwicklungsstrategie nachzulesen sind, erfolgt die Votierung der Vorhaben und deren Aufnahme in einer Rangfolgeliste, die nach Abschluss des Auswahlverfahrens der Bewilligungsbehörde (LELF) zugeht. Die darin enthaltenen Projekte können dann durch die Vorhabenträger beantragt werden. Vorhaben, die nicht in die Rangfolgeliste aufgenommen werden, können weiter qualifiziert und zu einem folgenden Stichtag erneut eingereicht werden.

 

Für Rückfragen stehen Frau Schubert und Herr Jeran vom Regionalmanagement der LAG Barnim zur Verfügung.

   

 


 

39 Vorhaben durch die LAG Barnim e. V. zur Förderung votiert
  Dokumentdownload

votierte Projekte 31.05.2015
[PDF, 124KB]

Der LAG Barnim e.V. hat über alle zum Stichtag 31.05.2015 zur Förderung aus dem ELER eingereichten Projekte beraten.

 

Es sind zu diesem Stichtag 68 Vorhaben eingegangen, darunter zwei Kooperationsvorhaben.

Von diesen konnten 39 Vorhaben im Rahmen des für diesen Stichtag eingeplanten Budgets in Höhe von 4 Millionen € EU-Fördermittel ein positives Votum des LAG- Vorstandes erhalten.
Die Träger, deren Vorhaben ein positives Votum erhalten haben, können ab sofort beim Landesamt für ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung, Grabowstraße 33, 17291 Prenzlau den Antrag auf Förderung des Vorhabens einreichen.

 

Die Vorhaben, welche ein positives Votum erhalten haben, sind im nebenstehenden Dokument ersichtlich.

   

     
Wie geht es weiter mit der Förderung im ländlichen Raum bis 2020?
   
     

Für Ende März 2015 hatte die LAG Barnim alle Vereine, Kommunen, Unternehmen und Privatpersonen, die mit Projektideen aktiv an der Erarbeitung der Regionalen Entwicklungsstrategie mitgewirkt haben, zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Aufgrund der erwarteten hohen Teilnehmerzahl gab es zwei Veranstaltungen. Die Schloß Lanke GmbH und der Joachimsthaler Verein Kulturhaus Heidekrug 2.0 waren gute Gastgeber und reagierten prompt, als die bereitgestellten Stühle dennoch nicht ausreichten.
Anlass der Veranstaltung war es, den Teilnehmern zu erklären, wie es mit der Förderung im ländlichen Raum bis 2020 weitergeht. Gemeinsam mit Torsten Jeran, dem Leiter des Regionalmanagements standen auch Frau Dr. Rabold, Leiterin der Verwaltungsbehörde ELER, und Frau Peper, Regionalteamleiterin der Bewilligungsbehörde Prenzlau, Rede und Antwort.

 

Grundlage der Förderung im ländlichen Raum des Landkreises Barnim ist die Regionale Entwicklungsstrategie mit dem Leitmotto „Wertschöpfung und Lebensqualität im Barnim – Zukunft durch Vielfalt und Kooperation“, der Beitrag der LAG Barnim zum LEADER- Wettbewerb.

 

Daraus abgeleitete Entwicklungsziele von besonderer Bedeutung für die Region sind: Kompetente Menschen setzen sich im Barnim ein für

  •     eine attraktive und lebenswerte Region für alle Einwohner und Gäste,
  •     eine Region mit wirtschaftlicher Vielfalt und hoher regionaler Wertschöpfung
  •     eine Region mit einer vielfältigen Natur- und Kulturlandschaft.

 

Um diese Entwicklungsziele erreichen zu können, will die LAG in folgenden vier Handlungsfeldern tätig werden:

  •     Arbeit in der Region - Regionale Wertschöpfung und wohnortnahe Arbeitsplätze
  •     Zuhause in der Region - Grundversorgung und Infrastruktur für Daseinsvorsorge
  •     Natur und Kultur in der Region - Erhaltung/ Inwertsetzung der Natur- und  
        Kulturlandschaft
  •     Gäste in der Region - Freizeit und Tourismus im Barnim
     

Dies ist für zukünftige Projektträger wichtig zu wissen, denn alle ab sofort eingereichten Projekte müssen diesen Handlungsfeldern zugeordnet werden können.

Zukünftige Projektträger müssen auch Folgendes beachten:

 

Das Gesamtbudget an ELER- Fördermitteln, welches der LAG Barnim in der neuen Förderperiode zur Verfügung steht, beträgt 14,3 Mio €. Dies sind ca. 4 Mio. € weniger, als in der vergangenen Förderperiode für den ländlichen Raum des Barnim ausgegeben wurden.
Die Aufteilung des Budgets in die einzelnen Jahre nimmt die LAG eigenverantwortlich vor. Um eine objektive, verantwortungsbewusste Auswahl über die eingereichten Projekte treffen zu können, ist es nötig, Stichtage einzurichten, bis zu denen geplante Projekte in der LAG eingereicht und dem Vorstand zur Votierung vorgelegt werden müssen.


Der 1. Stichtag ist der 31.05.2015

Zu diesem Termin sind alle Vorhaben bei der LAG einzureichen, die von den Vorhabenträgern in der Zeit bis zum 31.03.2016 beim Landesamt für ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung in Prenzlau( LELF) beantragt werden sollen. Der Anteil am LAG- Gesamtbudget für diesen Zeitraum wird 4 Mio. € betragen.


Bis zum Stichtag müssen die Vorhabenträger bei der LAG folgende Unterlagen einreichen:

  •     Vollständiger Projektaufnahmebogen
  •     Ausführliche Projektbeschreibung
  •     Nachweis der Eigenmittel
  •     Nachweis der notwendigen Genehmigungen ( z.B. Baugenehmigung, Zustimmung
        der Kommune)
  •     Nachweis des Eigentums bzw. Nutzungsrechtes
     

Die Bewertung der eingereichten Vorhaben erfolgt bis zum 15.07.2015 anhand verschiedener Kriterien, die in der Regionalen Entwicklungsstrategie nachzulesen sind. In der 29./ 30. Kalenderwoche wird die Votierung der Vorhaben durch den Vorstand erfolgen. Im Ergebnis dessen entsteht eine Projektliste, die der Bewilligungsbehörde (LELF) zugeht. Diese Projekte können dann durch die Vorhabenträger beantragt werden. Vorhaben, die nicht in die Projektliste aufgenommen werden konnten, können weiter qualifiziert und zu einem folgenden Stichtag erneut eingereicht werden.


Der 2. Stichtag wird der 29.02.2016 sein

Zu diesem Termin sind alle Vorhaben bei der LAG einzureichen, die von den Vorhabenträgern in der Zeit vom 01.04. 2016 bis zum 31.12.2016 beim LELF in Prenzlau beantragt werden sollen. Der Anteil am LAG- Gesamtbudget für diesen Zeitraum wird vom Vorstand der LAG Barnim noch festgelegt.